Weltkarte als Wanddeko

Vor dem Streichen habe ich sämtliche Bilder und Kalender in meinem Zimmer abgehängt und danach noch nicht wieder aufgehängt, weil ich teilweise auch neue Sachen aufhängen wollte. Eine Sache davon war eine Weltkarte verteilt auf verschiedene Bilderrahmen.

Meine Idee war, dass ich gerne eine Weltkarte aufhängen würde, aber nicht normal an einem Stück, sondern die verschiedenen Kontinente in verschiedene Bilderrahmen verteilt und diese dann so angeordnet, dass das Gesamtbild in wieder aussieht wie eine Weltkarte.

Als ich dann mit meiner Mama nochmal im Ikea war für eine Kommode von ihr, bin ich an einem Weltkarten Wandtattoo vorbeigelaufen und dachte mir das ist doch ideal. Bilderrahmen hatten wir noch zuhause.

Was benötigt man?

  • Eine Weltkarte, in meinem Fall ein Wandtattoo (leider nicht online gefunden), es gehen aber auch selbst ausgedruckte Weltkarten
  • Mehrere weiße Bilderrahmen in verschiedenen Größen, in meinem Fall zwei die etwas größer sind als DIN A3 und zwei die etwas größer sind als DIN A4 (leider so auch nicht online gefunden, aber ähnliche hier
  • Wasserwage
  • Bleistift
  • Nägel und Hammer

Los geht’s!

Als Erstes habe ich die verschiedenen Kontinente des Wandtattoos ausgeschnitten und dann getestet wie große der Bilderrahmen für welchen Kontinent sein muss, bis ich für jeden Kontinent die richtige Größe hatte. Nord-, Südamerika und Grönland bekamen gemeinsam einen der großen Bilderrahmen, genauso wie Europa und ein Großteil von Asien. Afrika bekam einen der kleinere Bilderrahmen und Australien und der Rest von Asien (Indonesien und Co.) bekamen den anderen kleinen Bilderrahmen.

Danach bereitete ich die Bilderrahmen vor. Da ich mir dachte, dass es bestimmt schön aussieht, wenn ich das Wandtattoo direkt auf das Glas klebe, entfernte ich die Rückwand des Bilderrahmens und machte nur das Glas wieder im Bilderrahmen fest.

Als nächstes überlegte ich mir wie ich alles anordnen musste, damit es einer originalen Weltkarte am nächsten kommt und legte die Wandtattoos auf ihre Bilderrahmen – klebte sie aber noch nicht fest! – und arrangierte das ganze eine gefühlte halbe Ewigkeit, bis ich zufrieden war.

Dann musste ich nur noch die Wandtattoos auf das Glas der Bilderrahmen kleben und zwar auf die Vorderseite des Glases – sonst wäre meine Weltkarte nachher spiegelverkehrt – und danach die Luftblasen gut glattstreichen.

Nachdem das gemacht war habe ich mir überlegt, wo an meiner Wand das alles hängen soll und mir dann mit einer Wasserwaage und einem Bleistift für die zwei Nägel des ersten Bilderrahmens (in meinem Fall Europa und Asien) zwei Striche aufgezeichnet, so dass er im Wasser hängt. Danach habe ich ihn aufgehängt und an ihm dann die anderen Bilderrahmen ausgerichtet. Ebenfalls wieder angezeichnet wo die Nägel sein müssen und dann wieder aufgehängt und das so bis ich alle aufgehängt hatte.

Fertig!

Weltkarte
Die fertige Anotdnung der Weltkarte. Leider hat mein gegenüberliegendes Fenster stark gespiegelt, weswegen die Qualität nicht so gut ist.

Natürlich kann das jeder für sich selbst individualiseren und statt einer Weltkarte ein anderes Motiv nehmen. Man muss auch keine Wandtattoos verwenden, sondern kann sich sein Motiv natürlich auch selbst ausdrucken. Das Motiv muss auch nicht direkt auf dem Glas angeklebt werden, sondern kann natürlich auch auf einem einfarbigen oder bunten Hintergrund angebracht werden. Lasst eurer Kreativität freien Lauf!

In ♥ Uhlalalaura

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s